Einen Punkt im Derby gegen Bedernau

TSV auch nach 5 Spieltagen ohne Niederlage

Ein am Ende „gewonnener“ Punkt gegen den SVB

Spiel rückt nach Krankenwageneinsatz in den Hintergrund

Während man sich in der vergangenen Woche noch über das Unentschieden gegen den SV Tussenhausen aufregen musste, konnte man sich diese Woche mit einem Punkt in Bedernau sehr gut zufrieden geben. 

Bedernau legte schon zu Beginn deutlich aggressiver und mutiger los, während sich der TSV schwer tat in die Partie zu finden. Erst eine gute Kombination, die am Ende Violant Bajrami zum Abschluss brachte, gab den Pfaffenhausnern mehr Selbstvertrauen. Leider kam es kurz darauf zu einem Krankenwageneinsatz, aufgrund eines medizinischen Zwischenfalls unserer Nummer 10 Violant Bajrami. Auf nähere Details wollen wir mit Pietät vor unserem Spieler verzichten. An dieser Stelle bleibt uns nur beste Genungswünsche in Richtung Vivi zu schicken. Komm schnell wieder auf die Beine!
Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kam der SVB trotz der spielerischen Überlegenheit lediglich zu zwei Abschlüssen knapp an der 16er Kante. Beide Schüsse wurden aber zur Beute unseres Schlussmanns. 

In Halbzeit 2 bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Der SV Bedernau mit mehr Spielanteilen, doch zwingende Chancen blieben auch auf der Seite der Lila-Weißen aus. Zwei Patzer in der Hintermannschaft des TSV, sorgten schlussendlich für die größten Chancen der Bedernauer, doch auch zwei Alleingänge der Bedernauer endeten torlos. Pfaffenhausen merkte man gewaltig das Fehlen der beiden Stürmer Fatos und Fabian Zenuni an und das Wegfallen von Violant Bajrami verstärkte dieses Problem noch mehr. Fehlender Spielwitz und mangelnde Kreativität sorgten dafür, dass gute Kombinationen durch das Mittelfeld spätestens am 16er der Bedernauer endeten. Kurz vor Ende der Partie kam es noch zu zwei strittigen Situationen auf beiden Seiten. Von spielentscheidenden Szenen zu sprechen, wäre aufgrund der Abschlussschwäche beider Mannschaften am gestrigen Sonntag, aber zu viel des Guten. 

Am Ende der Partie steht also ein Punktgewinn mit dem unser TSV mit Blick auf die Ausfälle und den Spielverlauf sehr gut leben kann. Durch eine überraschende Niederlage der Dirlewanger gegen die Zweitvertretung des TSV Mindelheim bleiben beide Mannschaften weiterhin auf Schlagdistanz zu den oberen Rängen. Nächste Woche geht es für unseren TSV zuhause gegen die SG Breitenbrunn/Loppenhausen II. Wir hoffen auf viele Fans zur Unterstützung auf heimischem Rasen. 

Countdown bis zum nächsten Spiel

Heimspiel gegen die SG Breitenbrunn/Loppenhausen II
Anpfiff in Pfaffenhausen um 15:00 Uhr 

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Das könnte dich auch interessieren

Public Viewing der EM im Sportheim

Public Viewing der EM im Sportheim

Alle Vorrundenspiele der deutschen Nationalmannschaft, sowie mögliche Endrundenspiele mit deutscher Beteiligung werden im Sportheim übertragen. Auch ausgewählte Endrundenspiele werden übertragen. Am 14.07. feiern wir dann gemeinsam mit einem Public Viewing das Finale der Europameisterschaft.

Sieg im letzten Heimspiel

Sieg im letzten Heimspiel

Im Duell mit dem direkten Konkurrenten aus Dirlewang setzt sich der TSV deutlich mit 4:1 durch und sichert sich somit schon einen Spieltag vor dem Ende der Saison den 3. Tabellenplatz.