6 Punkte zum Jahresauftakt!

Erste und Zweite bescheren dem TSV einen 6-Punkte-Sonntag

TSV Pfaffenhausen – FC 98 Auerbach/Stetten

Trotz des kalten und regnerischen Wetters herrschte nach dem Spiel der ersten Mannschaft auf der Tribüne eine gute Stimmung. Mit einem 4:1-Sieg der zweiten und einem 3:1-Erfolg der ersten Mannschaft konnte gleich am ersten Punktspielwochenende des Jahres ein 6-Punkte-Sonntag gefeiert werden.

Das Punktspieljahr wurde um 13:30 Uhr von der zweiten Mannschaft gegen die Zweitvertretung des FC 98 Auerbach/Stetten eröffnet. Diese hatte schon im Vorfeld der Partie aufgrund von Spielermangel zur 7-gegen-7-Option gegriffen. Von Beginn an dominierte Grün-Weiß das Spiel und ging verdientermaßen früh mit zwei Toren durch Tobias Kocher und Neuzugang Gabriel Vata in Führung. Obwohl die Reserve des FC in der 21. Minute auf 2:1 verkürzen konnte, stellte Sarbast Haweri nur sieben Minuten später die alte Führung mit zwei Toren wieder her. Auch im zweiten Durchgang gab die heimische Zweite nichts mehr aus der Hand, und Gabriel Vata erhöhte mit seinem zweiten Treffer des Tages auf 4:1. Damit machte die Zweite nach einem schwierigen Saisonstart weiter Boden gut und verbesserte sich um einen Tabellenplatz.

Für die erste Mannschaft lautete die Devise, am Spitzen-Duo der Liga dranzubleiben und das neue Jahr 2024 mit einem Sieg gegen den FC 98 zu beginnen. Ein schmerzlicher Verlust war der langfristige Ausfall von Fatos Zenuni, der sich beim Maler-Pit-Cup eine Knieverletzung zugezogen hatte. Trotz des widrigen Wetters startete der TSV energisch und setzte den Gast früh unter Druck. Diese Taktik zahlte sich bereits in der 4. Minute aus, als Fabian Zenuni einen Ball eroberte, alleine auf das Tor zulief und zum 1:0 für Pfaffenhausen traf. Auch nach dem Führungstreffer blieb der Druck hoch, und der TSV konnte sich oft tief in der Gästehälfte festsetzen. In der 31. Minute erzielte Violent Bajrami das 2:0, nachdem er einen zunächst geblockten Schuss erneut aufnahm und platziert neben dem Pfosten versenkte. Vor der Halbzeitpause machte es sich der TSV unnötig schwer und ein Ballverlust führte zum 2:1-Anschlusstreffer der Auerbacher. Doch der TSV erholte sich schnell und kam stark aus der Pause. Nach zehn Minuten war es erneut Fabian Zenuni, der zum Jubeln ansetzte und nach einer Druckphase den Ball vom Torwart der Auerbacher stahl, um auf 3:1 zu erhöhen. Die einzige Chance der Auerbacher gab es dann noch in der Nachspielzeit der Partie. Die grün-weiße Defensive rückte zu weit auf und riskierte so noch einen Konter des FC 98. Dieser ließ die Doppelmöglichkeit jedoch liegen und es blieb beim verdienten 3:1 Sieg der Heimelf.

Während die Konkurrenz im oberen Tabellendrittel meist ihre Hausaufgaben machte, patzte der FSV Dirlewang gegen Türkiyemspor Mindelheim, wodurch der TSV auf den vierten Tabellenplatz vorrückte.

Am kommenden Samstag, dem Karsamstag, treten beide Mannschaften beim SV Tussenhausen an. Das Spiel der zweiten Mannschaft beginnt um 13:45 Uhr, die erste Mannschaft startet um 15:30 Uhr zur Prime Time.

Wir sehen uns am Samstag, Ihr Grün-Weißen!

Countdown bis zum nächsten Spiel

Anpfiff in Tussenhausen um 15:30 Uhr

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Das könnte dich auch interessieren

Heimspiel gegen den SV Schlingen

Heimspiel gegen den SV Schlingen

Die nächste Chance doch wieder ganz oben ran zu schnuppern, bietet sich am Sonntag gegen den SV Schlingen. Mit dem SVS wartet jedoch ein ganz harter Brocken auf den TSV.

Wiedergutmachung teilweise gelungen

Wiedergutmachung teilweise gelungen

Ganz ist der Aussetzer gegen den SV Bedernau sicherlich noch nicht revidiert, doch mit dem Sieg bei der Reserve der SG ist man zumindest wieder in der Spur und durch die Punkteteilung zwischen dem SV Bedernau und Mittelneufnach auch punktetechnisch noch nicht abgeschlagen.