Überzeugender Heimsieg gegen den SCE

Erste gewinnt mit 4:0 I Zweite muss sich 0:3 geschlagen geben

TSV Pfaffenhausen – SC Eppishausen

Mit einem starken Auftritt in der zweiten Halbzeit fährt der TSV gegen den SC Eppishausen einen deutlichen 4:0-Sieg ein. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten und fehlender Stammspieler zeigte Pfaffenhausen, angeführt vom überragenden Fabian Zenuni, eine überzeigende Leistung. Für die zweite Mannschaft gibt es gegen den Tabellenzweiten leider nichts zu holen.

Bereits das Hinspiel geizte nicht mit Toren: Es endete 2:5 für Pfaffenhausen in Eppishausen. Auch im Rückspiel sollten die TSV-Fans nicht enttäuscht werden. Die zweite Mannschaft musste im Hinspiel einen späten Gegentreffer hinnehmen und wollte nun zu Hause Revanche gegen den Tabellenzweiten aus Eppishausen.

Spielbericht der 2. Mannschaft:

Während sich Torwartartist Felix Tiefenbacher, Betreuer Dominik Huber und Ausredenmeister Lucas Schmid in der türkischen Sonne wälzten, musste sich die Reserve bei starkem Wind dem Tabellenzweiten aus Eppishausen stellen. Pfaffenhausen startete nicht schlecht in die Partie und hätte mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor auch früh in Führung gehen können. Nach den vergebenen Chancen kippte die Partie immer mehr in Richtung des Pfaffenhausener Tores. Benjamin Schuch war es zu verdanken, dass die 0 weiter auf TSV-Seite stand. Mit einer Glanzparade rettete er zunächst das Unentschieden, doch nachdem Tobias Kocher mit einer missglückten Grätsche einen Elfmeter verursachte, musste sich auch Schuch das erste Mal geschlagen geben. Auch im Rückstand zeigte die Zweite keinen schlechten Auftritt, aber während man selbst Chancen vergab, legte der SCE mit zwei weiteren Toren nach. Wie so oft zeigte die Reserve zwar einen engagierten Auftritt, doch am Ende stand man zu oft mit 0 Punkten da.

Spielbericht der 1. Mannschaft:

Trainer Herbert Sauter musste neben den drei Langzeitverletzten (Wanner, Schmid, Zenuni) auch auf Lukas Tiefenbacher und Simon Schmid verzichten. Gabriel Vata und Johannes Leinauer rutschten dafür erstmals in die Startelf.

Startelf:

1 Simon Schaule (TW /Kapitän)
2 Martin Moser
3 Tobias Rauch
4 Markus Schuster
5 Martin Ostenrieder
6 Johannes Leinauer
7 Fabian Zenuni
8 Andreas Doppelhammer
9 Gabriel Vata
10 Violent Bajrami
13 Michael Bichler

Ersatzbank:

18 Benjamin Schuch (ETW)
14 Daniel Rieder
15 Ahmad Mahmud Olman 
16 Fabian Fickler
17 Tobias Kocher
19 Jonas Weislein

Die Anfangsminuten der Partie gestalteten sich für den TSV zunächst schwierig. Eppishausen trat aktiv auf und setzte den Gastgebern mit aggressivem Pressing zu. Die Pfaffenhausener taten sich schwer, Lösungen im Zusammenspiel zu finden, was die Gäste zunächst im Spiel hielt. Ein erster Lichtblick war ein Freistoß von Tobias Rauch in der 15. Minute, der nur knapp sein Ziel verfehlte und an der Latte landete. Sieben Minuten später, in der 22. Minute, brach Fabian Zenuni den Bann. Nach einem kraftvollen Durchbruch von Andreas Doppelhammer und einem präzisen Steckpass ließ Zenuni dem Torhüter keine Chance und brachte den TSV mit 1:0 in Führung.

Obwohl Eppishausen gefährlich blieb und in der 26. Minute einen gefährlichen Freistoß Richtung Tor setzte, hielt Pfaffenhausen stand. Johannes Leinauer, der erstmals von Beginn an spielte, zeigte eine sehr gute Leistung und rettete in der 33. Minute mit einer entscheidenden Grätsche in höchster Not.

Nach der Pause zeigte Pfaffenhausen eine andere Dynamik. Die Mannschaft wirkte dominanter und entschlossener, besonders im Umschaltspiel. In der 52. Minute führte eine geschickte Kombination über Tobias Rauch und Violent Bajrami erneut zu Fabian Zenuni, der zum 2:0 traf. Zenuni war es auch, der nach einem Foulelfmeter in der 76. Minute seinen dritten Treffer erzielte und damit den Sieg praktisch sicherte. Tobias Rauch krönte die Leistung mit einem vierten Tor per Elfmeter in der 84. Minute, nachdem Daniel Rieder im Strafraum gefoult wurde. Eppishausen kam zwar mit einem Schuss nahe der Strafraumgrenze in Person von Toptorjäger Lukas Wiblishauser und einer 1-gegen-1-Chance von Frei noch zu guten Möglichkeiten, doch auch Simon Schaule wollte wieder zu Null spielen und parierte zweimal hervorragend. Die Schlussminuten des Spiels waren geprägt von weiteren guten Chancen für die Heimmannschaft und zwei Debüts in der ersten Mannschaft: Jonas Weislein und Fabian Fickler, die beide ihre ersten Minuten für die Mannschaft absolvierten.

Trainer Herbert Sauter zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden: „Es war, wie erwartet, kein einfaches Spiel, aber wir haben in der zweiten Halbzeit genau die Leistungssteigerung gezeigt, die wir brauchten. Wir haben uns damit wieder einen Platz nach vorne gekämpft und können so weiter oben dran bleiben. Leider hat es bei der zweiten Mannschaft nicht zu einem Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten gereicht. Einstellung und Wille waren ok. Auch bei der Zweiten gilt es dranzubleiben, um die nächsten Aufgaben positiv bestreiten zu können.“

Mit diesem Sieg klettert der TSV Pfaffenhausen wieder einen Platz nach oben in der Tabelle und bleibt somit weiterhin im Rennen um die Aufstiegsplätze. Die nächste Herausforderung wartet mit dem strauchelnden TSV Kirchheim II, der sich in größter Abstiegsnot befindet.

Die Tabelle der Top-5 nach dem Wochenende:

  1. SV Schlingen – Spiele: 22, Punkte: 50, Tordifferenz: +43
  2. SV Bedernau – Spiele: 22, Punkte: 49, Tordifferenz: +41
  3. FSV Dirlewang – Spiele: 22, Punkte: 44, Tordifferenz: +33
  4. TSV Pfaffenhausen – Spiele: 22, Punkte: 43, Tordifferenz: +23
  5. TSV Mittelneufnach – Spiele: 22, Punkte: 43, Tordifferenz: +23

    Bereits am Freitag spielt unsere Zweite gegen den TSV Babenhausen III. Anpfiff im Stadion in Babenhausen ist um 19:00 Uhr. Die erste Mannschaft gastiert am Sonntag in Kirchheim. Spielbeginn ist bereits um 13:00 Uhr. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

    Wir sehen uns am Freitag und Sonntag, ihr Grün-Weißen.

    Übrigens: Zum letzten Spiel auswärts beim TSV Mittelneufnach ist eine gemeinsame Fahrt mit dem Bus geplant. Nähere Informationen gibt es in einem separaten Beitrag.

    Countdown bis zum nächsten Spiel

    Anpfiff in Kirchheim um 13:00 Uhr

    Tag(e)

    :

    Stunde(n)

    :

    Minute(n)

    :

    Sekunde(n)

    Das könnte dich auch interessieren

    Letztes Heimspiel der Saison

    Letztes Heimspiel der Saison

    Am Sontag steht bereits das letzte Heimspiel der Saison 23/24 an. Gemeinsam mit seinen Fans will der TSV nochmals einen Sieg einfahren und lädt zudem nach dem Spiel alle Fans zum gemeinsamen Ausklang der Heimspielsaison ein.

    Derbysieger TSV!

    Derbysieger TSV!

    Der TSV ist Derbysieger – und das gleich doppelt! Die Zweite holt sich mit einem 3:1 die Punkte, während sich die Erste in einer knappen Partie mit 2:1 durchsetzt.

    VG-Derby gegen Salgen-Bronnen am Pfingstmontag

    VG-Derby gegen Salgen-Bronnen am Pfingstmontag

    Am Pfingstmontag steht für den TSV Pfaffenhausen das Derby gegen den SV Salgen-Bronnen an. Traditionell findet an diesem Tag auch der Pfingstmarkt in Pfaffenhausen statt. Perfekte Voraussetzungen also für das letzte VG-Derby der Saison.