Wieder-gutmachung teilweise gelungen

0:3 Auswärtssieg für den TSV

SG Breitenbrunn/Loppenhausen II – TSV Pfaffenhausen

Ganz ist der Aussetzer gegen den SV Bedernau sicherlich noch nicht revidiert, doch mit dem Sieg bei der Reserve der SG ist man zumindest wieder in der Spur und durch die Punkteteilung zwischen dem SV Bedernau und Mittelneufnach auch punktetechnisch noch nicht abgeschlagen.

Trotz der bitteren Niederlage in der Vorwoche merkte man der Mannschaft die gute Stimmung innerhalb der Mannschaft schon beim Eintreffen in Breitenbrunn an. Man schaffte es rechtzeitig zum Spieltag die Köpfe freizubekommen und sich voll auf die Wiedergutmachung gegen die SG vorzubereiten. Zu Spielbeginn fanden sich erfreulicherweise auch einige Fans aus Pfaffenhausen in Breitenbrunn ein, die aufgrund der ungewohnt frühen Anstoßzeit das Sonntagsessen früher legen oder ausfallen lassen mussten. Das nennt man Opfer bringen für den Verein 😉 . Begünstigt wurde die Anzahl der Fans auch durch den Spielausfall der Zweiten, da sich Internazionale Memmingen II bereits aus der Liga zurückgezogen hat.

Spielbericht der 1. Mannschaft:

Während Violent Bajrami, Andreas Doppelhammer und Markus Schuster wieder in den Kader zurückkehrten, fehlten neben den Langzeitverletzten dieses Mal Martin Ostenrieder und Daniel Rieder.
Tobias Kocher rückte dafür in die Abwehrkette.

Startelf:

1 Simon Schaule (TW /Kapitän)
2 Martin Moser
3 Simon Schmid
4 Markus Schuster
5 Tobias Kocher
6 Lukas Tiefenbacher
7 Fabian Zenuni
8 Andreas Doppelhammer
9 Tobias Rauch
10 Violent Bajrami
13 Michael Bichler

Ersatzbank:

20 Benjamin Schuch (ETW)
14 Leander Adelwarth
15 Gabriel Vata
16 Tobias Hörtnagel
17 Ahmad Mahmud Olman

Den Willen zur Wiedergutmachung merkte man der Mannschaft vom ersten Pfiff an. Bereits in der 2. Minute klingelte es im Kasten der SG. Einen Steckpass von Michael Bichler nahm der aufgerückte Markus Schuster auf und bediente mustergültig Lukas Tiefenbacher, der sich endlich für seine aufopferungsvollen Leistungen belohnte.
Auch danach drückte der TSV weiter und schraubte das Ergebnis verdient nach einem Foulelfmeter an Fabian Zenuni in die Höhe. Tobias Rauch verwandelte den fälligen Strafstoß und erzielte damit sein erstes Tor in grün und weiß seit seinem Wechsel im Winter zum TSV. Danach wurde das Spiel zerfahrener und von einer dominanten Spielweise konnte nicht mehr die Rede sein. Die SG brach nach Missverständnissen in der Abwehr gar zweimal alleine durch und hätte hier gut und gerne den Ausgleich erzielen können. Wenn sich Pfaffenhausen doch mal durchkombinierte fehlte es oftmals am letzten entscheidenden Pass oder der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Kurz vor der Halbzeit erzielte Andreas Doppelhammer dann doch noch den dritten Treffer für den TSV. Zwar führte man verdient, doch schon in Halbzeit 1 schlichen sich zu viele Unkonzentriertheiten ein.
In der zweiten Halbzeit rotierte Trainer Herbert Sauter die Reihen ordentlich durch und so kamen Leander Adelwarth, Gabriel Vata, Tobias Hörtnagel und Ahmad Olman für Tobias Kocher, Fabian Zenuni, Lukas Tiefenbacher und Tobias Rauch. Immer wieder brach die SG im zweiten Durchgang nach kapitalen Patzern durch. Beste Chancen für Breitenbrunn/Loppenhausen blieben jedoch ungenutzt. Der TSV ließ wiederum viele Kontermöglichkeiten durch ungenaue Zuspiele verpuffen. Am Ende stand ein auf dem Papier deutlicher Sieg für die Erste, der den Spielverlauf zumindest im zweiten Durchgang nicht widerspiegelt. Die SG hätte sich zumindest einen Ehrentreffer mehr als verdient gehabt.

Nachdem die Partie zwischen dem SV Bedernau und dem TSV Mittelneufnach mit einem Remis endete, rückt der TSV wieder näher an die vorderen Plätze heran.

Die Tabelle der Top-5 nach dem Wochenende:

  1. SV Bedernau – Spiele: 19, Punkte: 40, Tordifferenz: +33
  2. SV Schlingen – Spiele: 18, Punkte: 40, Tordifferenz: +30
  3. TSV Mittelneufnach – Spiele: 19, Punkte: 38, Tordifferenz: +21
  4. TSV Pfaffenhausen – Spiele: 19, Punkte: 38, Tordifferenz: +17
  5. FSV Dirlewang – Spiele: 19, Punkte: 35, Tordifferenz: +23

Am Wochenende kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem SV Schlingen. Der SVS steht mit einem Spiel weniger punktgleich mit Bedernau auf Platz 2 der Tabelle und galt schon vor Saisonbeginn als Aufstiegskandidat Nummer 1. Nachdem das letzte ausgerufene Spitzenspiel ordentlich in die Hose ging, unterlassen wir an dieser Stelle diese Bezeichnung. Klar ist aber: Will der TSV noch einmal oben angreifen, dann muss gegen den SV Schlingen gepunktet werden. Ob das klappt, werden wir am Sonntag erfahren. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Wir sehen uns am Sonntag, ihr Grün-Weißen.

Fotogalerie des Spiels:

Countdown bis zum nächsten Spiel

Anpfiff in Pfaffenhausen um 15:00 Uhr

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Das könnte dich auch interessieren

Letztes Heimspiel der Saison

Letztes Heimspiel der Saison

Am Sontag steht bereits das letzte Heimspiel der Saison 23/24 an. Gemeinsam mit seinen Fans will der TSV nochmals einen Sieg einfahren und lädt zudem nach dem Spiel alle Fans zum gemeinsamen Ausklang der Heimspielsaison ein.

Derbysieger TSV!

Derbysieger TSV!

Der TSV ist Derbysieger – und das gleich doppelt! Die Zweite holt sich mit einem 3:1 die Punkte, während sich die Erste in einer knappen Partie mit 2:1 durchsetzt.

VG-Derby gegen Salgen-Bronnen am Pfingstmontag

VG-Derby gegen Salgen-Bronnen am Pfingstmontag

Am Pfingstmontag steht für den TSV Pfaffenhausen das Derby gegen den SV Salgen-Bronnen an. Traditionell findet an diesem Tag auch der Pfingstmarkt in Pfaffenhausen statt. Perfekte Voraussetzungen also für das letzte VG-Derby der Saison.