VG-Derby gegen Salgen-Bronnen am Pfingstmontag

24. Spieltag I Anpfiff Erste um 15:00 I 2. Mannschaft beginnt um 13:15 Uhr

TSV Pfaffenhausen – SV Salgen-Bronnen

Am Pfingstmontag steht für den TSV Pfaffenhausen das Derby gegen den SV Salgen-Bronnen an. Traditionell findet an diesem Tag auch der Pfingstmarkt in Pfaffenhausen statt. Perfekte Voraussetzungen also für das letzte VG-Derby der Saison.

Beim VG-Derby zwischen dem TSV Pfaffenhausen und dem SV Salgen-Bronnen ist bekanntlich immer ordentlich Feuer drin. Gut also, dass sich die Möglichkeit bietet, zunächst auf dem Pfingstmarkt die Seele baumeln zu lassen, ehe es auf den Sportplatz geht. Auch das Wetter scheint sich bis Sonntag wieder zu bessern. Bei erwarteten Temperaturen um die 20 Grad spricht nichts gegen einen schönen Tag mit gemütlichem „Markta“ und einem spannenden VG-Derby. Wenn dann auch noch der Grillgeruch von der Terrasse in die Nase zieht, ist das Frühlingsgefühl perfekt.

Schon das Hinspiel geizte nicht mit Spannung und Aufregern. Zunächst ging die Heimmannschaft durch Jonas Heiß in Führung, dann drehte der TSV durch Bajrami und Doppelhammer innerhalb von zwei Minuten die Partie. Zehn Minuten vor Ende war es erneut Jonas Heiß, der die Partie wieder ausglich. Die Gemüter endgültig erhitzte dann ein ausgebliebener Elfmeterpfiff für Pfaffenhausen in der letzten Aktion des Spiels. In Erinnerung blieb ein Unentschieden, das sich für den TSV wie eine Niederlage anfühlte, und eine tolle Atmosphäre dank der vielen Fans, die aus Pfaffenhausen mitgekommen waren. Auch am Pfingstmontag freut sich der TSV auf zahlreiche grün-weiße Unterstützung, aber auch auf viele Fans aus Salgen-Bronnen, um dem Derby den passenden Rahmen zu verleihen.

Bei der zweiten Mannschaft genießt das Spiel gegen die Reserve des SV Salgen-Bronnen nicht weniger Prestige. Die Zweite will auch im Rückspiel erneut 3 Punkte einfahren, nachdem im Hinspiel der bis dato erste Saisonsieg eingefahren wurde. Durch einen Heber von kurz hinter der Mittellinie von Matthias Kocher und ein weiteres Tor von Halil Sadrija gelang der Reserve ein 0:2 beim SV Salgen-Bronnen II. 

Die Teams im Vergleich: Der SV Salgen-Bronnen steht mit 33 Punkten und einem Torverhältnis von 39:42 auf dem 7. Platz. Mit 13 Toren ist Jonas Heiß der beste Torschütze. Der TSV Pfaffenhausen hingegen steht mit 46 Punkten und einem Torverhältnis von 58:31 auf dem 4. Tabellenplatz. Auf Pfaffenhausener Seite steht Fabian Zenuni mit 24 Toren an der Spitze der ligaweiten Torjägerliste.

Die Tabellensituation der Top-5 vor dem Spiel:

    1. SV Schlingen – Spiele: 23, Punkte: 53, Tordifferenz: +49
    2. SV Bedernau – Spiele: 23, Punkte: 52, Tordifferenz: +42
    3. FSV Dirlewang – Spiele: 23, Punkte: 47, Tordifferenz: +36
    4. TSV Pfaffenhausen – Spiele: 23, Punkte: 46, Tordifferenz: +27
    5. TSV Mittelneufnach – Spiele: 23, Punkte: 43, Tordifferenz: +22

Der Blick in die Vergangenheit
Hitzig, hitziger, VG-Derby gegen Salgen. Einen ruhigen Fußballtag hat man in der Vergangenheit selten erlebt, wenn der TSV Pfaffenhausen und der SV Salgen-Bronnen aufeinandertrafen. Ein Derby, das seinem Namen immer noch gerecht wird. In den letzten 15 Spielen gab es 6 Siege für Pfaffenhausen, 5 Siege für Salgen-Bronnen und 4 Unentschieden. Das Torverhältnis ist mit 25:23 ebenfalls sehr ausgeglichen und verspricht mit im Schnitt 3 Toren pro Spiel gute Unterhaltung für die Zuschauer.

Ein Blick auf das Lazarett des TSV: Neben den Langzeitverletzten Christian Schmid, Christoph Wanner und Fatos Zenuni fehlt außerdem weiterhin Maximilian Steck. Ob Trainer Herbert Sauter auf weitere Spieler verzichten muss, wird sich erst nach der Freitagseinheit zeigen.

Wir hoffen auch bei diesem VG-Derby auf eine tolle Atmosphäre und viele Zuschauer. Wir wünschen euch einen schönen Besuch auf dem Pfingstmarkt in Pfaffenhausen und angenehme Stunden auf unserem Sportgelände. „Sind gera dau!“ Bis Sonntag, ihr Grün-Weißen!

Pfingstmontag in Pfaffenhausen

Countdown bis zum Spiel

Anpfiff in Pfaffenhausen um 15:00 Uhr

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Das könnte dich auch interessieren

Public Viewing der EM im Sportheim

Public Viewing der EM im Sportheim

Alle Vorrundenspiele der deutschen Nationalmannschaft, sowie mögliche Endrundenspiele mit deutscher Beteiligung werden im Sportheim übertragen. Auch ausgewählte Endrundenspiele werden übertragen. Am 14.07. feiern wir dann gemeinsam mit einem Public Viewing das Finale der Europameisterschaft.

Sieg im letzten Heimspiel

Sieg im letzten Heimspiel

Im Duell mit dem direkten Konkurrenten aus Dirlewang setzt sich der TSV deutlich mit 4:1 durch und sichert sich somit schon einen Spieltag vor dem Ende der Saison den 3. Tabellenplatz.